Entwicklung
Coaching
Mediation
Hans Bader

Wo macht Mediation wenig Sinn?

  • Es existiert ein grosses Machtgefälle. Ein Konfliktpartner sitzt am Hebel der Macht und lässt den anderen in Ohnmacht
  • Ein Gleichgewicht der Macht ist für keine der Parteien erstrebenswert
  • Es bestehen grosse Unterschiede bei den Wertorientierungen
  • Die Beteiligten haben kein Interesse an ihrer zukünftigen Beziehung
  • Der Konflikt ist für eine Partei belanglos und unwesentlich. Die Motivation zur Klärung fehlt
  • Eine oder mehrere Personen sind zu belastet für rationale Gespräche und benötigen ev. eine Therapie oder intensivere Betreuung/ Coaching
  • Die Mediation dient nur als Vorwand oder schwachen Ersatz für eigentlich notwendiges führungsmässiges oder rechtliches Handeln
  • Die Zeit ist äusserst knapp und nicht ausreichend

 

Mediation ist also nicht ein Heilmittel für alle Konflikte. Die Voraussetzungen für eine Mediation müssen darum im Vorfeld genau abgeklärt werden. Wenn Konflikte schon zu hoch eskaliert sind, ist eine Mediation oft nicht mehr möglich.